Jeder hat seine fotogene Seite

Um auf Fotos so auszusehen, wie andere einen im echten Leben mit Lebendigkeit und Lächeln erleben, braucht es neben einem typgerechten Foto Make-up auch etwas Vertrauen zu seiner Fotografin, denn wir sind am schönsten, wenn wir uns gut fühlen. Und dabei unser Gegenüber offen und freundlich – oder wenn etwas ernster – dann doch selbstbewusst und frei anblicken. Die Kamera fängt diesen Augenblick des Ausdruck‘ s schließlich ein. Deshalb sind wir sicher dann am  schönsten, wenn wir einen geliebten Menschen zärtlich anschauen und nicht voller Zweifel in den Spiegel blicken. Das ehemalige Supermodel Christy Turlington hat in einem Interview einmal erzählt, sie habe bei ihren Mode Fotoshootings immer an ihren Freund gedacht und das Objektiv „angeflirtet“. Das ist sicher nicht so einfach, aber es zeigt, wie wichtig es ist, wie wir uns fühlen, wenn wir fotografiert werden. Auch das Licht sollte unbedingt aus der Richtung kommen, in der unser Blick geht, um unschöne Schatten zu vermeiden. Für gute Fotos sind neben den Farben von Make-up und Outfit auch eine gerade Haltung und die Körperspannung eine wichtige Zutat – deswegen schauen wir Tänzern auch so gerne zu. Denn ihre Muskeln sind angespannt und ihre Haltung gerade und schön. Auch griechische Skulpuren stehen immerhin nicht mit hängenden Schultern da – sie stehen gerade und schauen voller Zuversicht in die Ferne. Das macht sie auch für uns heute noch anziehend und ästhetisch. Auch die Körperhaltung und Pose machen ein Foto attraktiv. Schaut man sich z.B. Ikonenfotos von Cindy Crawford im Badeanzug an, fällt dem genauen Betrachter auf, daß sie ihre Taille immer von der Kamera wegdreht. Meist fällt auch noch ein Schatten auf die Taille, was diese dann noch schmaler auf dem Foto wirken lässt. So wirkt ihre Oberweite noch fülliger, wenn sie sie mit ihrem Gesicht in die Sonne/Licht hält. Die Beine und Arme sind auch immer ausgestellt, so daß durch eine harmonische Proportion zur Taille eine Linienführung entsteht, die den Betrachter in den Bann zieht. Auch der Bildausschnitt spielt bei dieser Art von Linienführung eine Rolle. Gute Fotos sind so gesehen also eher das Gegenteil von einem Zufallsprodukt und deswegen lege ich auch sehr viel Liebe in die sogenannten „Kleinigkeiten“, die gar nicht so unwichtig für tolle Fotos sind.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s